EIN HALBES JAHRHUNDERT
SCHWEDISCHE MUSIK, Teil 8

Klassiker



Die Gruppe "Kent" wurde 1990 gebildet, allerdings unter einem anderen Namen Kent hießen sie erst drei Jahre später. Ab Mitte der Neunziger hatten sie großen Erfolg in Skandinavien, so haben sie in den schwedischen Toplisten vom zweiten bis zum letzten Album immer einen ersten Platz erreicht. Mit dem Album von 2002 lagen sie ganze 85 Wochen(!) auf der Topliste. 2016 wurden sie in die "Swedish Music Hall of Fame" hineingewählt. Gleichzeitig teilten sie in diesem Jahr mit, dass sie ihr letztes Album herausgeben und eine Abschiedstournee durchführen würden. Das Lied, das ich vorstelle, ist eine der bekanntesten Singles aus dem Jahr 2002. Es erzählt von jungen Leuten mit Idealen, die aber bald feststellen müssen, dass sie so wie alle anderen geworden sind.

Kent - Dom andra (Die Anderen)


Lena Philipsson, wird oft als Lena "Ph" (PeHa) bezeichnet, obwohl bei ihrer Geburt im Jahr 1966 Filipsson mit "F" geschrieben wurde. 1982 gewann sie ein Talentevent, "New Faces" mit einem selbstgeschriebenen Lied. Zwei Jahre später erschien ihre erste Single. 1987 wurde sie zur sexigsten Frau Schwedens gewählt. In den Achtzigern versuchte sie, sich drei Mal für den Eurovision Song Contest zu qualifizieren, was ihr aber erst im nächsten Anlauf, 2004, gelang. Im Finale erreichte sie einen fünften Platz. Dazwischen war sie mehrmals Moderatorin in der schwedischen Qualifikation und schrieb außerdem Songs für andere Teilnehmer. Hier kommt der Song Contest-Auftritt von 2004:

Lena Philipsson - Det gör ont (Es tut weh)


Håkan Hellström ist ein Kind dieses Jahrhunderts. Obwohl er früher als Drummer in zwei Bands tätig war, ist er erst im Jahr 2000 mit seinem ersten Soloalbum bekannt geworden. Ein Teil seiner Kritiker meint, dass er falsch singt, aber das tut seiner Popularität keinen Abbruch. Sieben seiner acht Alben haben es an die Spitze der Liste gebracht. Auch die Single, die ich hier vorstelle, hat im Jahr 2005 einen ersten Platz auf der schwedischen Topliste erreicht. International ist er fast unbekannt, und sogar in Schweden ist er lokalpatriotisch angehaucht. Er ist 1974 in Göteborg geboren und dort aufgewachsen. Viele seiner Songs haben diese Stadt als Thema. Sein erstes Album trug den Titel: "Känn ingen sorg för mig Göteborg" (Sorge dich nicht meinetwegen, Göteborg). Aber jetzt sein größter Singlehit:

Håkan Hellström - En midsommarnattsdröm (Ein Mittsommernachtstraum)


Ulf Lundell wurde zunächst als Verfasser bekannt. Seine erste LP "Vargmåne" (Wolfsmond) kam wohl 1975, ein Jahr vor seinem ersten Roman, auf den Markt, aber sein Roman wurde viel bekannter als seine Musik. Das änderte sich schlagartig 1982, als sein Lied "Öppna landskap" (Offene Landschaften) herauskam, das zur Landplage wurde, ja sogar als neue Nationalhymne vorgeschlagen wurde. Seit den Achtzigern hat er einen ständigen Strom an Büchern und Alben produziert. Heute beziffert sich das auf 13 Romane und nicht weniger als 24 Alben, obwohl ihm seine Erfolge zu Kopf gestiegen waren und er dem Alkohol verfiel. Aber 1987 zog er sich selbst aus dem Sumpf und nahm seine Produktion Anfang der Neunziger wieder auf. 1949 geboren, beendete er seine Karriere 2015. Hier ein Lied von 2005:

Ulf Lundell - Förlorad värld (Verlorene Welt)


Hier ist gleich noch eine Kultfigur aus der Musikscene. Marie Fredriksson, 1958 in Südschweden geboren, zog Anfang der Achtzigerjahre nach Halmstad, wo sie später Per Gessle treffen würde. Zunächst betätigte sie sich allerdings als Soloartist und hatte 1984 ihren ersten großen Hit in ihrem Debutalbum "Het vind" (Heißer Wind). Ulf Lundell und Niklas Strömstedt waren ihr dabei als Liedermacher behilflich. 1986 wurde sie schließlich ein Teil von Roxette (siehe dort). 2002 wurde sie von einem Gehirntumor befallen, von dem sie vier Jahre später als geheilt erklärt wurde. Abgesehen von den Songs im Album "The Change" von 2004, sind nahezu alle ihre Singles auf Schwedisch. Das hier vorgestellte Lied von 2008, "Där du andas" wurde auch zur Titelmelodie in einem schwedischen Film. Es ist das einzige Lied (abgesehen von denen aus 2004), das außerdem noch eine englische Version kennt.

Marie Fredriksson - Där du andas (Wo du atmest)


Copyright Bernhard Kauntz, Västerås, 2017

- - - - - - - - - -

Zum vorigen Teil - Um die Jahrhundertwende
Zum nächsten Teil - Neue, kleine Sternchen



Zurück zu den , zur oder zum webmaster@werbeka.com